Jetzt mitdiskutieren – “Learning by Sharing” Artikel erschienen

Juli 2, 2014 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation, Neue Publikationen

Source and Copyright: https://10innovations.alumniportal.com (GIZ)

Source and Copyright: https://10innovations.alumniportal.com (GIZ)

Diskutieren Sie mit, und besprechen Sie meinen gerade erschienenen Artikel  “Learning by sharing – how global communities cultivate skills and capacity through peer-production of knowledge“.Dort stelle ich die These auf, dass das sogenannte “Allmende-basierte Peer-Lernen” (Englisch:  commons-based peer learning) eine große Chance für die Internationale Zusammenarbeit bietet. Erstmals können Menschen und ihre Organisationen ihre Kenntnisse, Kompetenzen, Vernetzung und Kapazitäten in globalen Wissensnetzwerken ausbauen. Dazu gebe ich einige Beispiele von der weltweiten “peer-to-peer university” bis hin zu einer Community von Biogastank-Herstellern. Bei dem neuen Lernen voneinander geht es um Freiheit – die ensteht dadurch, dass man das Wissen der Welt gemeinsam baut, und so in Wert setzt.

Was denken Sie, was denkst Du? Kennen Sie / kennst Du weitere Beispiel von globaler “commons-based peer production”, die Entwicklungsprozesse fördert? Ich lade herzlich ein, den Artikel zu lesen, und dann darüber ins virtuelle Gespräch zu kommen.

Weitere Blogs zu dem Artikel werden auch in der englischen Fassung dieser Webseite publiziert. Schauen Sie auch dort rein.

GIZ präsentiert Bildungs-Innovationen auf eLearning Africa

Mai 25, 2011 in Uncategorized

Qualität, Offene Innovation und die GC21 E-Academy”- dies waren die Hauptthemen der GIZ auf der diesjährigen eLearning Africa. Die größte kontinentale Konferenz für „Information and communication technology (ICT) for development, education and training“ fand vom 25. bis 27. Mai in Dar es Salaam, Tansania, statt. Die GIZ präsentierte ihre Capacity Building Arbeit vor mehr als 1.700 afrikanischen und internationalen Teilnehmern. So informierten sich zahlreiche IT Experten und e-Learning Entscheidungsträger am Stand über Innovationen der GIZ im Bereich von Informations- und Kommunikationstechnologien für die Bildungsarbeit.

Rest des Eintrags ansehen →

Pinguine in Afrika: Idlelo 2

Februar 28, 2006 in Freiraum für Innovation

FOSSFA-logo_200Die zweite panafrikanische Freie Software-Konferenz Idlelo2 fand vom 23. bis 25. Februar 2006 in Nairobi, Kenia statt. Die deutsche InWEnt, die Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH, war neben der Wirtschaftskommission der United Nations for Africa und der kenianischen Regierung Sponsor und Mitausrichter der Konferenz. Balthas Seibold von InWEnt wies in seiner Rede darauf hin, wie freie Software die Entwicklungshilfe und den Aufbau von IT-Infrastrukturen unterstützen könne: Freie Software sei eine erschwingliche Technologie, welche die ortsansässige Bevölkerung an ihre Bedürfnisse anpassen könnte. Mehr zur Rede im Artikel von Markus Beckedahl, der unter anderem auf pro-linux veröffentlicht wurde. Zudem wurde Balthas Seibold auf der Konferenz in Kenia vom Deutschlandfunk und von WDR interviewt. Unten mehr zu diesem Medienecho:

Rest des Eintrags ansehen →