Die digitale Kluft ist eine Lern- und Innovationskluft!

Februar 23, 2009 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation

Gerade im Sammelband “Internetökonomie und Ethik” erschienen und nun hier online: Der Artikel “Die globale digitale Kluft ist eine Lern- und Innovationskluft. Ethische Herausforderungen und Lösungsansätze durch Fokus auf Aus- und Weiterbildungschancen” von Balthas Seibold. Der Artikel beschreibt zunächst den „digital divide“ auf globaler Ebene. Zweitens werden Herausforderungen und Lösungsansätze herausgearbeitet als Überwindung der „learning divide“ und „innovation divide“. Drittens wird die These vom „Bedingungsgut“ Internet aus entwicklungsethischer Perspektive kritisiert sowie Lösungsansätze skizziert als “vier Schichten des digitalen Kommunikationssystems & offene Wege für Innovation und globale digitale Gütergerechtigkeit”. Mehr Information und Download auf der Publikationsseite.

WISSEN MACHT ENTWICKLUNG

September 6, 2006 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation

efta2006WISSEN MACHT ENTWICKLUNG lautete das Motto der diesjährigen Eschborner Fachtage. Dort diskutiert die deutsche Entwicklungszusammenarbeits-Community aktuelle Fragen zum Thema Armutsbekämpfung. Balthas Seibold diskutierte mit als Panelist des Workshops “WWW und Wissen – freier Zugang zu Wissen als Basis für Bildung und wirtschaftliche Entwicklung”. Sein Credo: Neue Techniken wie “Free and Open Source Software” können ein interessantes Mittel sein, um “Entwicklung zu machen”. Mehr zum Workshop in der Konferenzbrochure. Die Ergebnisse sind zudem mitgebloggt auf Netzpolitik.

Neues UNESCO-Programm

April 23, 2005 in Arbeit, Freiraum für Bildung

UNESCO logoSeit zwei Tagen verhandeln die Mitgliedsstaaten über den Entwurf für das Programm und Budget der UNESCO für 2006 und 2007. Der Autor dieser Webseite hat schwerpunktmäßig am Sektor “Information und Kommunikation” mitgeschrieben, eines der fünf Hauptprogramme der Organisation. Die oberste Priorität soll hier auf dem Zugang zu Informationen liegen, mit einem Schwerpunkt auf Meinungsfreiheit. Das Programm und Budget der UNESCO ist vollständig in allen sechs VN-Sprachen von der Webseite der UNESCO (hier Englisch) herunterladbar.

Neuer Artikel: Was Nutzer in Entwicklungsländern von Onlineinhalten erwarten

Januar 8, 2004 in Neue Publikationen

Soeben publiziert wurde der Band “Gute Seiten – schlechte Seiten. Qualität in der Onlinekommunikation”. Darin: Der Artikel von Balthas Seibold “Verfügbar, verständlich und relevant – was Nutzer in Entwicklungsländern von Onlineinhalten erwarten”. Der Fach-Artikel enthält unter anderem eine praxisorientierte Qualitäts-Checkliste für Online-Inhalte für Nutzer in Entwicklungsländern (Weitere Themen: Wissen als öffentliches Gut, Urheberrechte, digitale Verfügbarkeit der Inhalte, Sprachkompatibilität, kulturelle Vielfalt, leichte Verständlichkeit und Selbstlern-Didaktik von Online-Inhalten). Zum Artikel als download.