von Balthas

Jetzt mitdiskutieren – “Learning by Sharing” Artikel erschienen

Juli 2, 2014 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation, Neue Publikationen von Balthas

Source and Copyright: https://10innovations.alumniportal.com (GIZ)

Source and Copyright: https://10innovations.alumniportal.com (GIZ)

Diskutieren Sie mit, und besprechen Sie meinen gerade erschienenen Artikel  “Learning by sharing – how global communities cultivate skills and capacity through peer-production of knowledge“.Dort stelle ich die These auf, dass das sogenannte “Allmende-basierte Peer-Lernen” (Englisch:  commons-based peer learning) eine große Chance für die Internationale Zusammenarbeit bietet. Erstmals können Menschen und ihre Organisationen ihre Kenntnisse, Kompetenzen, Vernetzung und Kapazitäten in globalen Wissensnetzwerken ausbauen. Dazu gebe ich einige Beispiele von der weltweiten “peer-to-peer university” bis hin zu einer Community von Biogastank-Herstellern. Bei dem neuen Lernen voneinander geht es um Freiheit – die ensteht dadurch, dass man das Wissen der Welt gemeinsam baut, und so in Wert setzt.

Was denken Sie, was denkst Du? Kennen Sie / kennst Du weitere Beispiel von globaler “commons-based peer production”, die Entwicklungsprozesse fördert? Ich lade herzlich ein, den Artikel zu lesen, und dann darüber ins virtuelle Gespräch zu kommen.

Weitere Blogs zu dem Artikel werden auch in der englischen Fassung dieser Webseite publiziert. Schauen Sie auch dort rein.

von Balthas

Aktuelles? Auf Englisch!

Mai 30, 2014 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation, Neue Publikationen, Open Source & Asien, Uncategorized von Balthas

Copyright: Jiri Hodan [Public domain], via Wikimedia Commons. Source: http://www.publicdomainpictures.net/view-image.php?image=24384&picture=british-flag-in-the-wind

Copyright: Jiri Hodan [Public domain], via Wikimedia Commons. Source: http://www.publicdomainpictures.net/view-image.php?image=24384&picture=british-flag-in-the-wind

Bitte beachten: die meisten aktuellen Inhalte von knowledge-commons.de sind in der englischen Fassung dieser Website publiziert. Daher bitte unbedingt auch auf Englisch reinschauen.

Zur englischen Fassung dieser Website mit aktuellen News

 

 

von Balthas

Die digitale Kluft ist eine Lern- und Innovationskluft!

Februar 23, 2009 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation von Balthas

Gerade im Sammelband “Internetökonomie und Ethik” erschienen und nun hier online: Der Artikel “Die globale digitale Kluft ist eine Lern- und Innovationskluft. Ethische Herausforderungen und Lösungsansätze durch Fokus auf Aus- und Weiterbildungschancen” von Balthas Seibold. Der Artikel beschreibt zunächst den „digital divide“ auf globaler Ebene. Zweitens werden Herausforderungen und Lösungsansätze herausgearbeitet als Überwindung der „learning divide“ und „innovation divide“. Drittens wird die These vom „Bedingungsgut“ Internet aus entwicklungsethischer Perspektive kritisiert sowie Lösungsansätze skizziert als “vier Schichten des digitalen Kommunikationssystems & offene Wege für Innovation und globale digitale Gütergerechtigkeit”. Mehr Information und Download auf der Publikationsseite.

von Balthas

Wie kann Software zum Ressourcenschutz und einer gerechten Verteilung von Wissen beitragen?

Oktober 10, 2007 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation von Balthas

Zu dieser Frage war Balthas Seibold Panelist auf der Konferenz SUSTAINABLE-IT (17.-18. Oktober 2007, Berlin, Kalkscheune). Die erste interdisziplinäre Fachkonferenz zum Thema beschäftigte sich mit den Auswirkungen von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien auf die natürlichen Ressourcen. Einen Videomitschnitt der Panel-Diskussion, bei der Balthas Seibold über Open Source sprach, bietet die Konferenzwebsite, zusammen mit der Programmübersicht.

von Balthas

Welche e-learning Technologie für die Entwicklungszusammenarbeit?

Februar 14, 2007 in Freiraum für Bildung von Balthas

Zu dieser Frage organisierte das “Deutsche Netzwerk der E-Learning Akteure D-ELAN” und die Learntec einen Round Table auf dem International LEARNTEC Forum am 13. Februar. Auf der Messe zu e-learning-Technologien in Karlsruhe diskutierte Balthas Seibold auf einem Panel mit Arndt Bubenzer, common sense, Beate Dippmar, GTZ, Christina Neuhoff, time4you GmbH und Thea Payome, CHECKpoint eLearning (Moderation) über das Thema: “Open Source oder Standartsoftware: Wohin geht die Reise für E-Learning in der Entwicklungszusammenarbeit?”. Mehr zum Roundtable ist online auf den Seiten der Learntec  (UPDATE – Link is not to latest version of the site on Internet Archive).

von Balthas

Indonesischer Minister begeistert von BMZ/InWEnt/UNDP-Trainingscamp

Januar 31, 2007 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation, Open Source & Asien von Balthas

asia source 2Wie man mit “Free and Open Source Software” (FOSS) kleine Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) in Asien stärken kann, diskutierte ein soeben in Indonesien zu Ende gegangenes Trainingscamp. An “Asia Source II”, das InWEnt und UNDP vom 22.-30.01.2007 in Sukabumi durchführten, nahmen über 140 Personen teil. Selbst der indonesische Minister für Forschung und Technologie, Dr. Kusmayanto Kadiman, war so begeistert von der BMZ/InWEnt-Initiative, dass er gleich zwei Mal zu dem 9-tägigen Lern-Seminar im Dschungel von West-Java anreiste. Dort sprach er mit den Teilnehmern aus über 27 Ländern über die Chancen für wirtschaftliche, soziale und wissenschaftliche Fortschritte der ASEAN-Länder durch FOSS. Für Kadiman sind Fortbildungsinitiativen wie das vom BMZ unterstützte Camp und das von seinem Ministerium geförderte “Indonesia goes Open Source (IGOS)”´wichtige Mittel im Kampf um Armutsreduktion und Förderung der Wirtschaften in Ländern wie Indonesien, Philippinen, Kambodscha oder Vietnam. Mehr zur seiner Einschätzung und zu der Rede von Balthas Seibold, der neben der Organisation der Konferenz auch in der Advisory Group von Asia Source II involviert war, ist online auf der Konferenzwebsite (Englisch). Einen subjektiveren Blick auf Asia Source II liefert das Camp-Blog, in dem unter anderem über “Balthas The Illusionist” berichtet wird (Englisch).

von Balthas

WISSEN MACHT ENTWICKLUNG

September 6, 2006 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation von Balthas

efta2006WISSEN MACHT ENTWICKLUNG lautete das Motto der diesjährigen Eschborner Fachtage. Dort diskutiert die deutsche Entwicklungszusammenarbeits-Community aktuelle Fragen zum Thema Armutsbekämpfung. Balthas Seibold diskutierte mit als Panelist des Workshops “WWW und Wissen – freier Zugang zu Wissen als Basis für Bildung und wirtschaftliche Entwicklung”. Sein Credo: Neue Techniken wie “Free and Open Source Software” können ein interessantes Mittel sein, um “Entwicklung zu machen”. Mehr zum Workshop in der Konferenzbrochure. Die Ergebnisse sind zudem mitgebloggt auf Netzpolitik.

von Balthas

Freiheit für digitales Wissen!

Juni 15, 2006 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation von Balthas

logo-goettingererklaerungFreiheit für digitales Wissen! fordert das Aktionsbündnis “Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft”: Zur Zeit wird in Deutschland das digitale Urheberrecht in neue Gesetze gegossen, seit März liegt ein umstrittener Kabinettsentwurf vor – das Aktionsbündnis “Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft” fürchtet, dass die vorgeschlagenen Regelungen “katastrophale Auswirkungen” auf Bildung und Wissenschaft hat. Insbesondere könnte der digitale Zugang zu wissenschaftlichen Informationen knapper und teurer werden. Mehr dazu in der “Göttinger Erklärung zum Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft” , die auch der Autor dieser Website unterschrieben hat. Das geht im übrigen direkt online.

von Balthas

InWEnt yourself

Juli 26, 2005 in Arbeit, Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation von Balthas

Inwent-Logo_germanNach drei spannenden Jahren als Beigeordneter Sachverständiger bei der UNESCO wird Balthas Seibold ab September eine Stelle bei InWEnt in Bonn antreten, eine der Durchführungsorganisationen der Bundesregierung im Bereich der Internationalen Zusammenarbeit. Als Projektleiter im Bereich 4 „Nachhaltiges Wirtschaften“ ist Balthas Seibold für sein Lieblingsthema „Informations- und Kommunikationstechnologien in der Entwicklungszusammenarbeit“ zuständig, mit Trainings-Programmen vor allem in Afrika und Asien. Weiteres zum neuen Job unter http://www.it-inwent.net (Jetzt im Internet Archiv).

von Balthas

Neues UNESCO-Programm

April 23, 2005 in Arbeit, Freiraum für Bildung von Balthas

UNESCO logoSeit zwei Tagen verhandeln die Mitgliedsstaaten über den Entwurf für das Programm und Budget der UNESCO für 2006 und 2007. Der Autor dieser Webseite hat schwerpunktmäßig am Sektor “Information und Kommunikation” mitgeschrieben, eines der fünf Hauptprogramme der Organisation. Die oberste Priorität soll hier auf dem Zugang zu Informationen liegen, mit einem Schwerpunkt auf Meinungsfreiheit. Das Programm und Budget der UNESCO ist vollständig in allen sechs VN-Sprachen von der Webseite der UNESCO (hier Englisch) herunterladbar.

von Balthas

OpenContent – Freie Inhalte in Wikipedia einstellen!

Januar 1, 2005 in Freiraum für Bildung von Balthas

copyright: wikipedia, licensed under a creative commons share alike license, see www.wikipedia.org

copyright: wikipedia, licensed under a creative commons share alike license, see www.wikipedia.org

Das Internet als Wissens-Agora, das fordern Netz-Visionäre schon lange. Nun mausern sich die ersten Wissensseiten, die kostenlos und freiwillig von allen für alle gebaut werden. Der Autor dieser Webseite unterstützt den Ansatz und redigiert daher mit, zum Beispiel die Einträge zur UNESCO in der freien Online-Enzyklopädie “Wikipedia”: Eintrag UNESCO – auf Englisch und auf Französisch oder das Online-Verzeichnis seines alten Wohnortes Waldbronn im Open Directory Projekt. Alle Edits von Balthas Seibold auf der englischen Wikipedia sind hier zu finden.

von Balthas

Viel Link, viel Rank

November 14, 2003 in Freiraum für Bildung, Freiraum für Innovation von Balthas

wsis_logoIm Internet wird der gefunden, auf den viele zeigen – per Link. Da der Autor dieser Seiten gerade fieberhaft am UNESCO Projekt eines High-Level Symposiums zum Weltinformationsgipfel arbeitet, folgt hier der Rank-Link, auf dass Google sein Werk vollbringe… Besucher sind herzlich willkommen, auf der Seite und auf dem Symposium. Das ist unter http://www.unesco.org/wsis/symposium/ (now on the Internet Archive) zu finden

von Balthas

Strategische Planung – Start bei der UNESCO

April 6, 2003 in Freiraum für Bildung von Balthas

Was macht Balthas Seibold in der UNESCO im wohlklingenden “Büro für strategische Planung”, wo er jetzt schon vier Monate arbeitet? Dieser oft gestellten Frage sollen hier einige Links und ein Medienbericht entgegengesetzt werden. Gerade debattiert die UNESCO ihr nächstes Zwei-Jahres-Programm und Budget.balthas_UNESCO_fernrohr_350_180 An diesem hat Balthas Seibold in den letzten Monaten mitgeschrieben, mit dem Schwerpunkt des Sektors “Kommunikation und Information”. Das Draft des “C5”, so der interne Name, ist auf der Dokumentenseite der UNESCO herunterzuladen. Auch das Büro für strategische Planung ist unter http://www.unesco.org/bsp/ online. Und dazu ein (recht elogenhafter) Artikel zu Balthas Seibold im UniMagazin 2003 in seinem Special zu “Internationale Organisationen” veröffentlicht hat.

von Balthas

Nouveau boulot UNESCO

Oktober 27, 2002 in Arbeit, Freiraum für Bildung von Balthas

UNESCO logoKaum ist das Jahr des Stiftungskolleg für internationale Aufgaben (mehr zum Stiftungskolleg) vorbei, geht die Zukunft weiter: “Die Präsenz deutscher Nachwuchsführungskräfte in Internationalen Organisationen zu erhöhen”, das war das Ziel des Kollegjahres. Das war auch das Ziel von Balthas Seibold. Nun ist der Traum in Erfüllung gegangen. Balthas Seibold wird ab November 2002 bei der UNESCO (Webauftritt UNESCO) als Associate Expert beginnen. Auf deutsch ist der Titel etwas sperriger: “Beigeordnete Sachverständige” werden von der Bundesregierung in Internationale Organisationen entsandt, um dort als staff member an strategischen Aufgaben mitzuarbeiten.

WEIT-SICHT? BALTHAS SEIBOLD IN DER UNESCO -> mehr zu seiner Arbeit in der Rubrik UNESCO.   Photo und Copyright: WN

WEIT-SICHT? BALTHAS SEIBOLD IN DER UNESCO -> mehr zu seiner Arbeit in der Rubrik UNESCO. Photo und Copyright: WN

Balthas Seibold wird bei der UNESCO im Büro für Strategische Planung (Webauftritt des Büros) eingesetzt sein. Dieses plant die künftigen Aktivitäten der UNESCO in allen vier Bereichen Erziehung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation und kondensiert diese in einem Zwei-Jahresplan sowie einer 6-Jahres-Strategie.

von Balthas

“Online-Content for Development” – Das war das Stiftungskolleg

Juli 3, 2002 in Freiraum für Bildung, Neue Publikationen von Balthas

Berlin - Frankfurt- Lima - Paris. Die Reiseroute im Stiftungskollegjahr.

Berlin – Frankfurt- Lima – Paris. Die Reiseroute im Stiftungskollegjahr.

Was Balthas Seibold im Stiftungskolleg für Internationale Aufgaben in Frankfurt, Lima und Paris erlebte, ist jetzt in der persönlichen sechzehnseitigen Abschlusszeitung zusammengefasst. Dort findet man das wichtigste zur Studie “Online-Content for Development” und vier bebilderte Reportagen zum Internet in Peru. Der Abschlussbericht kann online direkt als pdf heruntergeladen werden: abschlussbericht_einseitig_web.pdf (1019 KB). Mehr Hintergründe zur Arbeit am Projekt “Online-Content for Development” und zum Stiftungskolleg für internationale Aufgaben sind auch im ausführlichen Blog-Beitrag gleich hier unten zu finden:

Rest des Eintrags ansehen →